Welche Schneidebretter sind hygienisch?

Welche Schneidebretter sind hygienisch
Welche Schneidebretter sind hygienisch

Welche Schneidebretter sind hygienisch? Antworten bekommen Sie hier.

Gerade die Anforderungen an Schneidebretter in Küchen ist besonders groß. Wenn möglich sollten Sie keimfrei sein, Gerüche nicht absorbieren, leicht zu reinigen sein und auch sehr scharfen Messern standhalten. Vor allem Punkto Sauberkeit sollten sie daran interessiert sein, ein gutes Schneidebrett zu kaufen. Aber welche Schneidebretter sind hygienisch? Darauf gebe ich in diesem Beitrag eine Antwort.

Schneidebretter aus Bambus und anderen Hölzern

Bambus Schneidebretter sind für mich die besten aller möglichen Unterlagen. Das liegt ganz einfach daran, dass diese wegen Ihres Materials einerseits die Messer schonen und andererseits antibakteriell und keimtötend wirken.

Ein Plastikschneidebrett kann das nicht leisten. Außerdem kann Bambus durch das Aufquellen kleine Schnittverletzungen ausgleichen, hingegen Kunststoff nicht quellt und daher diese Eigenschaft nicht besitzt. Auch dieser Punkt verbessert die Hygiene, da sich in Zwischenräumen keine Speisereste und sonstiger Schmutz ansammeln können.

Holz ist also hygienisch gesehen aus meiner Sicht dem Kunststoff klar zu bevorzugen. Außerdem handelt es sich bei (unbehandeltem) Holz und Bambus um ein echtes Naturprodukt, das mit dem Kunstprodukt „Plastik“ schon alleine deswegen nicht mithalten kann.

Welche Schneidebretter sind hygienisch

Auch bei Amazon ansehen*

Empfehlen kann ich das Bambus Schneidebrett von Cleenbo*, das ich auf der rechten Seite abgebildet habe und das sogar mit einer Auffangwanne für Schnittreste ausgestattet ist.

Hinweis: Bretter, auf denen Fleisch geschnitten wird (hier mehr dazu: Fleisch richtig schneiden) sollten immer mit zumindest 60 Grad heißem Wasser abgewaschen werden, damit auch gefährliche Keime abgetötet werden.

Wie behandelt man Schneidbretter

Grundsätzlich natürlich sorgsam und pfleglich. Waschen Sie diese – genauso wenig wie Messer – nicht in der Spülmaschine ab. Eine Wäsche per Hand ist nicht hygienisch schlechter. Eher im Gegenteil. Studien belegen, dass sich mehr Keime auf Brettern befanden, die aus der Spülmaschine kommen. Für mich ist das nicht verwunderlich, schließlich wäscht die Maschine mit Salz und Chemie.

Zusammengefasst sollten Sie daher Schneidebretter* möglichst heiß mit der Hand abwaschen und danach trocknen lassen. Diese Trocknung tötet die restlichen Keime ab, da die meisten von diesen den Trocknungsprozess nicht überstehen.

Bewahren Sie Ihre Bretter – vor allem die aus Holz – auch immer im Trockenen und in einem relativ gut belüfteten Raum auf oder lassen Sie diese einfach offen in Ihrer Küche stehen.

Welche Schneidebretter sind hygienisch – Fazit

Meiner Meinung nach kommen nur Bretter aus Bambus oder einer anderen Holzart, wie beispielsweise Olive oder Akazie bzw. Eiche in Frage. Diese sind erstens hygienisch, schauen optisch ansprechend aus und schonen selbst extrem scharfe Messer.

Mein Favorit sind jedenfalls Schneidebretter aus Bambus, wie zum Beispiel dieses hier:

29%Bestseller Nr. 1
WMF Schneidebrett Tranchierbrett rechteckig mit Saftrille,...*
  • Inhalt: 1x Schneidebrett Bambus, 38 x 25 cm Artikelnummer: 1886879990
  • Material: Bambus - da Bambus weicher ist als der Klingenstahl, bietet dieses Schneidbrett eine nachgiebige und somit klingenschonende Unterlage für jegliche Art von Schneidarbeiten
  • Mit Saftrille um Flüssigkeiten aufzufangen

Letzte Aktualisierung am 14.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API