Skip to main content

Ihr Damastmesser-Ratgeber im Internet

Damastmesser kaufen: Kriterien, Tipps & persönliche Kaufempfehlung

Abhängig von Gebrauch, Schliff und Preis gibt es zwischen einzelnen Damastmessern teilweise große Unterschiede. Bevor Sie sich also ein Damastmesser kaufen sollten Sie anhand unterschiedlicher Kriterien eine Bewertung vornehmen. In diesem Artikel beschreibe und stelle ich daher einige für mich empfehlenswerte Damastmesser vor. Zudem verlinke ich unterschiedliche Messerarten (Schinkenmesser, Filetiermesser, Bortmesser, etc.), für die ich jeweils separate Artikel verfasst habe.

Welche Messerarten kommen in einem Haushalt üblicher Weise vor?

Auch wenn es viele Hobby-Küchenchefs leugnen, macht sehr wohl einen Unterschied, ob Sie Gemüse schneiden, einen Fisch filetieren oder Steaks richten. Sie können zwar all diese und noch andere Tätigkeiten mit ein und demselben Messer durchführen, ob das allerdings Sinn macht, zweifle ich aber an.

Sie sollten sich jedenfalls einen gewisses Grundstock an Messer zulegen. Allen voran wäre hier einmal das Santokumesser zu nennen. Mit diesem können Sie das Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse grundsätzlich gut abdecken. Für diese Zwecke sind sie nämlich konzipiert. Wenn Sie sich ein Santokumesser kaufen, sollte es aus meiner Sicht eines aus Damaststahl sein. Ein Kullenschliff wäre sicherlich auch eine Überlegung wert.

Damastmesser Kauf

Verschiedene Messer für unterschiedliche Einsatzgebiete

Optional wäre allerdings auch ein eigenes Fleischmesser nicht verkehrt. Diese sind schmäler und üblicher Weise länger als Damastmesser und eignen sich hervorragend um Beispielsweise Steaks zu richten. Ein enger verwandter davon ist das Schinkenmesser.

Haben Sie eher eine mediterane Küche zu Hause, kann auch ein eigenes Filetiermesser nicht schaden.

Ein Messer, das in keinem Haushalt fehlen sollte, ist ein eigenes Brotmesser. Dieses hat eine speziell geschliffene Klinge und Sie brauchen dieses üblicher Weise am gut gefüllten Frühstückstisch für eben Brot und Semmeln.

Was Sie auf jeden Fall auch in Erwägung ziehen können, ist, ein ganzes Damastmesser Set zu kaufen. Hier haben Sie üblicher Weise zwei bis sechs Messer (je nach Marke und Modellen) im Lieferumfang dabei und mit diesen sollten Sie gut durchkommen.

Wirklich empfehlenswert ist meiner Ansicht nach das Wakoli 6er Damastmesser Set*, bei dem ein Santokumesser, ein Schinkenmesser, ein kleines Santokumesser, ein Officemesser, ein Brotmesser und ein Chefmesser mit dabei sind.

Welche Rolle spielt der Preis beim Kauf eines Damastmessers?

Damastmesser kaufen gräwe

Preiswert und dennoch hochwertig – das Damastmesser von Gräwe*

Nun, diese Frage beantwortet sich schon bei der Überschrift. Natürlich der Kaufpreis eines Damastmesser eine wesentliche Rolle. Es gibt sehr viele verschiedene Modelle und auch Sets am Markt, sodass Sie preislich viele Optionen haben. Es gibt Damastmesser bereits um 40 bis 50 Euro und nach oben hin sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Wie immer im Leben empfehle ich aber auch hier die goldene Mitte zu wählen, wenn Sie keine extrem speziellen Anforderungen an das Messer stellen.

Ich spreche hier von einem Preisniveau von etwa 70 bis 150 Euro für ein Messer. Das heißt jetzt nicht, dass Damastmesser um 20 Euro nicht auch in Ordnung sein können aber in der Regel werden Sie aus meiner Sicht mit etwas hochwertigeren Messern mehr Freude haben – und das sind nicht selten die preislich gehobenen.

Zu gut rezensierten Damastmessern bei Amazon (100 – 200 Euro)*

Natürlich macht es auch einen Unterschied, ob Sie ein Santokumesser, ein Ausbeinmesser oder ein Hackmesser kaufen. So unterschiedlich wie die Herstellung und Verwendungsmöglichkeiten sind natürlich auch die Preise.

Anforderungen an die Optik eines Damastmesser

Kauf Damastmesser

Die optische Eleganz eines Damastmessers ist kaum zu leugnen

Wenn Sie sich ein Damastmesser kaufen möchten, spielt aus meiner Sicht auch die optische Wirkung des Messers eine Rolle. Schließlich handelt es sich bei einem solchen Messer nicht um einen Gebrauchsgegenstand, den Sie nach der Verwendung ins dunkle Kämmerlein legen.

Nein, Sie sollten Ihr Messer präsentieren und herzeigen (so halte ich es zumindest bei mir daheim). Ich finde Damastmesser grundsätzlich sehr schön und daher gehören Sie auf die Küchenablage oder in einen Messerblock, keinesfalls aber weggesperrt.

Damastmesser sind meines Erachtens schon alleine aufgrund Ihrer Ätzung, welche sie bei der Herstellung erhalten, besonders gefällig. Für mich kommt daher nur der Kauf eines Messer mit Damaszener Stahl in Betracht – dass diese etwas mehr Kosten als „normale“ Küchenmesser ist schon klar, nehme ich aber gerne in Kauf.

Weitere Kriterien beim Damastmesser Kauf

Drei meiner Ansicht nach weitere, wesentliche Kaufkriterien bei einem Damastmesser sind:

  • Preis-Leistung: Wenn Sie ein Damastmesser günstig kaufen wollen, ist ein wesentlicher Faktor, wie bei anderen Produkten auch, die Preis- Leistung. Also, welche Leistung erhalten Sie um welchen Preis. Dazu ist es manchmal auch erforderlich einen Vergleich (wie eben oben) anzustellen.
  • Härte: Die Härte eines Damastmessers wird üblicher Weise in HRC (Härte nach Rockwell) angegeben. Je besser verarbeitet und hochwertiger so ein Messer gefertigt wird, desto Härter ist es in der Regel. Es kommt dabei auch auf die Ausgangsmaterialien an. Übliche Werte sind um die 60 HRC.
  • Griffmaterial: Das Material des Griffs ist in erster Linie ausschlaggebend für das bequeme Halten und die Optik. Ich persönlich bevorzuge ganz klar Messergriffe aus Holz. Es gibt aber auch Ausführungen in Mikarta oder Pakka-Holz.

Diese Messer habe ich übrigens bereits getestet

Fazit & persönliche Kaufempfehlung

Kurz zusammengefasst haben Sie aus meiner Sicht beim Damastmesser kaufen folgende vier wesentlichen Parameter zu berücksichtigen:

  • Verwendungszweck: Brauchen Sie das Messer zum Schneiden von Fleisch, zum Hacken, zum Filertieren oder doch für etwas gänzlich anderes?
  • Klingenlänge: Je nach Verwendungszweck gibt es auch unterschiedliche Anforderungen an die Länge der Klinge.
  • Preis: Natürlich spielt auch der Preis eine große Rolle und vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Optik: Auch optisch sollte das neue Damastmesser natürlich gefallen.

Das passende Damastmesser sollte alle diese Anforderungen bestmöglich abdecken. Einer meiner persönlichen Favoriten ist das Kai Shun Tim Mälzer Edition*. Es liegt preislich zwar sicher im oberen Segment aber dennoch hat es von allem viel zu bieten und ist zudem extrem scharf. Hier haben Sie es im Detail. Ich empfehle auch einen Blick zu Amazon zu werfen:

KAI Shun Premier Tim Mälzer Santoku, Klinge...*
  • Getreu Tim Mälzers Prämisse: „Ein gutes Messer erleichtert nicht nur die Arbeit, sondern hilft auch beim Gelingen“ wurde jedes der sorgfältig hergestellten Damastmesser von den japanischen Schmiedekünstlern aus Seki City minuziös auf seinen jeweiligen Anwendungsbereich abgestimmt. Alle Formen garantieren außerdem auf Grund der besonders symmetrischen Form ihres Walnuss-Griffes sowohl Rechts- als auch Linkshändern präzise Schnittleistungen.
  • Klinge 18,0 cm ; Klingenhöhe: 4,8 cm; Klingenstärke: 2 mm; Grifflänge: 12 cm; Gesamtlänge: 31,6 cm
  • 32 Lagen korrosions­beständigem Damaszenerstahl, Walnuss-Griff, präzise Schnittleistungen

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API