Skip to main content

Ihr Damastmesser-Ratgeber im Internet

Produktbericht und Details zum Wüsthof Ikon Santoku Messer

Das Wüsthof Ikon Santoku Messer ist derzeit bei Amazon in einer gehobenen Preisklasse zu finden und bietet laut Hersteller viele positive Eigenschaften auf. Ob dem tatsächlich so ist, habe ich mir näher angesehen und das Messer einer umfangreichen Beschreibung unterzogen:

Lieferumfang

Geliefert wird das Wüsthof Ikon Santoku*, wie andere Messer auch, in einer dem Messer angepassten Verpackung, die über eine Hartschaumeinlage verfügt. Das Messer liegt in dieser eingebettet und wird so gegen mechanische Beschädigungen aller Art aus meiner Sicht ausreichend geschützt.

Eine ideale Geschenkverpackung (andere Messer haben eine kleine Schachtel aus schönem Holz dabei) ist es aber meines Erachtens eher nicht.

Verarbeitung

Bei Amazon ansehen*

Die Länge der Klinge beträgt etwa 17 cm, was ein Standard-Wert für Santokumesser ist. Die Gesamtlänge beträgt rund 30 cm, was ebenfalls üblich ist. Eine Besonderheit ist allerdings der Kullenschliff, der die Reibungswiderstände beim Schneiden verringert und so dafür sorgt, dass das Geschnittene nicht unbedingt an der Klinge haften bleibt.

Der Griff ist aus Holz gefertigt, nämlich aus dem sogenannten Grenadill. Dies ist ein relativ dunkles, aus Afrika stammendes Holz, welches eine besonders hohe Dichte aufweist (wird öfters auch für Musikinstrumente verwendet). Der Vorteil besteht darin, dass weniger Feuchtigkeit in das Griffinnere einziehen kann, was sich positiv auf die Hygiene und die Langlebigkeit des Messers auswirkt.

Zum Unterschied von vielen anderen Santokumessern, die ich hier vorgestellt habe, weist das Wüsthof Ikon Santoku Messer keine Damaststahlmusterung auf, da es nicht aus Damaststahl gefertigt ist. Es besteht nämlich aus geschmiedetem, rostfreiem Edelstahl in einer Chrom-Molybdän-Vanadium-Verbindung.

Funktionalität, Handling & Einsatzbereich

Der Kullenschliff dieses Santokus wirkt sich beim Arbeiten sicherlich positiv aus und erleichtert das Schneiden, da man sich nicht darum kümmern muss, anhaftende Lebensmittel abzulösen.

Die Härte der Klinge ist ausreichend gut (58 HRC – Härte nach Rockwell) und einen speziellen Komfort bietet sicherlich der Echtholzgriff.

Durch die reduzierte Halbkropf-Geometrie an der Verdickung zwischen Klinge und Griff ist es sehr leicht und angenehm zu führen. Das ermöglicht ein agiles, kraftsparendes Schneiden, Hacken und Wiegen. Zudem erlaubt das schlanke Design die Nutzung und das problemlose Nachschärfen der gesamten Klinge.

Durch den beidseitigen Schliff ist das Messer außerdem für Links- und Rechtshänder geeignet.

Messerschärfe & Klinge

Die Klingen aus Wüsthof Stahl zeichnen sich durch eine besonders hohe Belastbarkeit aus und der von erfahrenen Schleifern ausgeführte Polierabzug sorgt für die extreme Schärfe – und somit für viel Spaß bei jedem Schnitt.

Das japanische Santokumesser eignet sich für Gemüse, Früchte und Kräuter genauso gut wie für Fleisch und Fisch (Sushi). Mit der breiten, dynamischen Form der 17 cm Klinge hacken und wiegen Sie mit präziser Kontrolle und schneiden mühelos feine Scheiben.

Pflege & Wartung

Obwohl es sich um rostfreien Edelstahl und nicht um Damaszener Stahl handelt, kann ich nicht empfehlen, das Messer in der Spülmaschine zu behandeln. Zu groß ist meines Erachtens die Gefahr, dass die Klinge mechanisch oder chemisch beschädigt wird.

Zur Pflege empfehle ich, wie bei Damastmessern auch, einen japansichen Wasserschleifstein zu kaufen. Dieser scheint mir besser geeignet zu sein, als Wetzstahl oder ähnliches.

Zur Santokumesser Vergleichstabelle

Zusammenfassung der Eigenschaften

  • Hohe Schärfe
  • Echtholzgriff
  • Kullenschliff
  • Preislich gehoben
  • Nicht aus Damaszener Stahl gefertigt
  • Keine Spülmaschinentaucglichkeit

Fazit zum Wüsthof Ikon Santoku Messer

Es handelt sich optisch um ein schönes Messer, obwohl mir solche aus Damaststahl besser gefallen. Positiv sind der Kullenschliff und das relativ geringe Gewicht sowie der Echtholzgriff aus Grenadill-Holz. Negativ fällt sicherlich etwas auf, dass dieses Messer nicht aus Damaststahl gefertigt ist.

Sie würden beim Kauf sicher nichts verkehrt machen aber ist kann Ihnen auch empfehlen, noch etwas weiter zu suchen. Etwas billiger und auch sehr gut fahren Sie meiner Ansicht nach auch mit dem Gräwe Damaszener Santokumesser.

Sehen Sie sich das Wüsthof Ikon Santoku Messer auch hier im Detail an:

Wüsthof Santoku, Ikon (4976), 17 cm Klinge...*
  • Die extrem scharfe Klinge, die optimale Balance durch die spezielle Doppelkropf-Geometrie und der erlesene, individuell gemaserte Holzgriff machen die Messer der Ikon Serie zu einem eleganten Eyecatcher – auch in der Messerauswahl von Profi-Köchen

Letzte Aktualisierung am 28.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge