Polierpaste und Lederriemen Set im Test: Der Erfahrungsbericht

Polierpaste Lederriemen
Polierpaste Lederriemen

Mit Polierpaste und Lederriemen können Sie Messer entgraten und eine hohe Schärfe erzielen.

Für die letzte Schärfe und auch um Messer zu entgraten, empfiehlt es sich, das einmal mit Polierpaste und Lederriemen zu versuchen. Das was fürs Erste nicht unkompliziert klingt, ist in Wahrheit ganz einfach. Sie müssen aber ein paar Arbeitsschritte durchführen. Ich habe mir daher dieses Set hier* besorgt und es getestet. Lesen Sie hier, wie es funktioniert.

Was ist bei diesem Set alles dabei?

Grundsätzlich besteht dieses Set aus zwei Teilen: Dem Lederriemen und der Polierpaste.

Der Riemen ist ein rechteckiges Stück Leder, auf das später die Paste aufgetragen wird. Er hat eine glatte Vorderseite (Hautseite) und eine raue Rückseite (Fleischseite)

Vorderseite Lederriemen

Die Hautseite ist die glatte Vorderseite

Rückseite Lederriemen

Die Fleischseite ist die raue Rückseite.

Die Polierpaste besteht aus Siliciumcarbid-Pulver als Schleifmittel. Die Paste wird in einer Spritze geliefert. Im Normalfall kommen Sie damit sehr lange aus, weil Sie nicht sehr viel benötigen. Es handelt sich um 10 ml. Das Material ist wasserlöslich.

Polierpaste für den Lederriemen

Die Polierpaste wird auf den Lederriemen aufgetragen.

So wenden Sie Polierpaste und Lederriemen an

Im Folgenden erkläre ich Schritt-für-Schritt, wie Sie Polierpaste und Lederriemen verwenden:

Schritt 1 – Lederriemen einölen

Der Lederriemen kommt unbehandelt. Das heißt, er kann eine Menge an Flüssigkeit aufnehmen (das ist nämlich eine Eigenschaft von Leder). Sie müssen daher den Lederriemen vorbehandeln und sättigen, damit er später nicht die Polierpaste absorbiert. Sie verwenden die glatte Seite (also die Hautseite) des Riemens:

Tragen Sie etwas Lederöl auf den Lederriemen auf, bis das leder gesättigt ist.

Tropfen Sie etwas Lederöl (ich habe dieses hier von Siegol* verwendet, das ich zufällig zu Hause hatte). Das Öl verteilen Sie dann mit den Fingern auf dem Riemen.

Verteilen Sie das Lederöl am gesamten Riemen.

Die Sättigung ist dann erreicht, wenn das Leder kein Öl mehr aufnehmen kann. Sie merken das, wenn ein Film an der Oberfläche verbleibt. Diesen nehmen Sie mit Küchenpapier einfach weg. Lassen Sie alles nun etwas eintrocknen, etwa 15 bis 20 Minuten.

Schritt 2 – Polierpaste auftragen

Im zweiten Schritt tragen Sie die Polierpaste auf. Sie benötigen ein lediglich erbsengroßes Stück, das Sie aus der Spritze vorsichtig herausdrücken. Nehmen Sie nicht zu viel. Erforderlichenfalls drücken Sie noch etwas nach:

Sie brauchen nicht viel Polierpaste. Ein Erbsengroßes Stück der Masse reicht aus.

Die Paste verteilen Sie wieder mit den Fingern ganz gleichmäßig auf dem Lederriemen, bis überall etwas vorzufinden ist. Hätten Sie kein Lederöl aufgetragen, bräuchten Sie in diesem Schritt eine ganze Menge Paste.

Polierpaste am Lederriemen

Die Polierpaste verteilen Sie am Lederriemen.

Der fertige aber noch feuchte Lederriemen sieht so aus, wie im Bild unten. Die Masse müssen Sie nun längere Zeit einziehen lassen. Ich habe das über Nacht getan.

Der fertige und regelhaft beschmierte Lederriemen – noch etwas feucht.

So ziehen Sie das Messer ab

Nun ist die Paste eingetrocknet. Wenn Sie jetzt ein scharfes Messer einfach nachschärfen möchten oder ein geschliffenes Messer entgraten möchten, legen Sie den Lederriemen vor sich ab. Nehmen Sie das Messer zur Hand un halten Sie die Klinge sehr flach:

ZU Beginn setzen Sie das Messer in einem flachen Winkel an.

Ziehen Sie das Messer gegen die Schnittrichtung nach hinten.

Stellen Sie gegen Ende hin die Klinge etwas auf.

Ganz zum Schluss ziehen Sie die Klinge sanft weg.

Diesen Vorgang wiederholen Sie mehrmals.Danach waschen Sie die Klinge am besten mit kaltem Wasser ab (verwendet für meinen Test habe ich übrigens dieses Messer: Kochling Damastmesser). Ihr Messer sollte nun entgratet und wieder ganz scharf sein. Nachfolgendes Video zeigt die Schritte noch einmal im Detail:

Polierpaste und Lederriemen – Fazit

Die Handhabung von Polierpaste und Lederriemen* ist grundsätzlich nicht kompliziert. Es bedarf aber ein wenig an Übung, bis Sie den Dreh raus haben. Beides zusammen ist auch icht sonderlich teuer. Probieren Sie alles am besten erst an nicht so hochwertigen Messern aus und steigern Sie sich nach und nach.

Hier das Set, das ich oben vorgestellt habe, noch im Detail:

Messerabziehpasten-Set: 10ml POLIERPASTE +...*
  • Schärf-Zubehör-Set fürs Messerabziehen, fuer Küchenmesser, Rasiermesser und andere Messer,

Letzte Aktualisierung am 4.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API