Schleifstein für Damastmesser

Haben Sie ein Küchenmesser – egal welches – sind Sie natürlich daran interessiert, dass dieses ständig einsatzbereit ist. Daher ist es zu wenig, sich ein Messer zu kaufen, Sie müssen es auch regelmäßig reinigen, pflegen und schleifen. In diesem Artikel gebe ich daher eine Hilfestellung, damit Sie den richtigen Schleifstein für Damastmesser finden.

Welcher ist der richtige Schleifstein für Damastmesser?

Schleifstein für Damastmesser

Die richtige Behandlung eines Damastmessers kann im Wesentlichen nur mit einem japanischen Wasserstein erfolgen!

Damaststahl hat die angenehme Eigenschaft, dass er durch mehrmaliges hämmern und schlagen verschiedener Stahlschichten besondere Härteeigenschaften aufweist und das Schleifen des Damastmessers daher nicht so oft, wie bei anderen Küchenmessern durchgeführt werden muss. Damaststahl oder Damaszener Stahl ist daher nichts Anderes als besonders gehärteter Stahl und kein hochwissenschaftliches Produkt, dass man irgendwie besonders behandeln müsste.

Der richtige Schleifstein für Damastmesser unterscheidet sich daher nicht von denen für andere Messer. Sie können also die gleichen Schleifsteine benutzen und werden keine Unterschiede im Ergebnis feststellen. Welche das sind, erkläre ich im Folgenden, vorher aber kurz noch ein Thema, das oft aufgeworfen wird:

Soll man einen Schleifstein oder eine Schleifmaschine verwenden?

Hochwertige Messer, wie solche aus Damaszener Stahl, sollten grundsätzlich nicht auf (schnell) drehenden Schleifmaschinen geschärft werden. Ausnahmen dazu stellen sehr langsam rotierende Schleifmaschinen mit Wasserschleifer dar. Hier brauchen Sie allerdings etwas Fingerspitzengefühl, damit ein korrekter Schliff gelingt.

Welche Schleifsteine für Damastmesser sind empfehlenswert?

Bevor wir uns der Fragen zuwenden, welcher Schleifstein für Damastmesser nun der richtige ist, sollte eine Beurteilung der Messerschneide durchgeführt werden. Danach richtet sich nämlich, ob Sie einen groben oder einen feinen Wasserstein benutzen. Am unteren Ende dieses Beitrages habe ich eine Umrechnungstabelle von FEPA Norm nach japanischer Norm zur Verfügung gestellt.

Schritt 1: Der grobe Schliff

Ist das Damastmesser stumpf bzw. hat es Ausbrüche, müssen Sie zunächst mit einem groben Schleifstein diese Mängel an der Klinge beheben und ausschleifen. Dazu eignet sich ein Wasserstein mit einer Körnung von etwa 400 bis 800 (japanischer Norm). Hat Ihr Damastmesser solche Ausbrüche nicht, können Sie direkt zu Schritt 2 (der feine Schliff) springen.

Die folgenden Schleifsteine kommen einmal für einen groben Schliff in Frage. Es sind auch Produkte dabei, die groben und feinen Schliff (den Sie im zweiten Arbeitsschritt ohnehin benötigen) kombiniert haben:

Letzte Aktualisierung am 7.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schritt 2: Der feine Schliff

Als nächsten Schritt müssen Sie einen Feinschliff durchführen. Dies ist für Sie aber der erste Schritt, wenn Sie an der Klinge keine groben Ausbrüche und Mängel feststellen. Der Feinschliff wird üblicher Weise mit Körnungen von etwa 1000 bis 2000 durchgeführt. Auch hier gibt es wieder Kombisteine, die ein feine und eine noch feinere Struktur aufweisen (welche Sie ohnehin in Schritt 3 benötigen). Aber auch Steine mit nur einer Korngröße sind natürlich in Ordnung.

Letzte Aktualisierung am 7.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schritt 3: Der Feinstschliff mit dem Abziehstein

Nun sind Sie bereits fast am Ende angekommen, dem Feinstschliff. Ab einer Körnung von etwa 3000 spricht man vom Feinstschliff, der nach dem feinen Schliff mit einem geeigneten Abziehstein vorgenommen wird. Es gibt nach oben hin kaum Grenzen und in der folgenden Tabelle stelle ich aus meiner Sicht sehr gute Schleifsteine vor, die Körnungen jenseits der 3000er Grenze aufweisen (auch hier gibt es wieder Kombinationssteine):

Letzte Aktualisierung am 7.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schritt 4: Das Abziehen auf dem Streichriemen

Zu guter Letzt kann ich Ihnen empfehlen, Ihr Damastmesser noch auf dem sogenannten Streichriemen abzuziehen. Dies ist sozusagen das abschließende Element und rundet den Schleifvorgang gewisser Maßen ab. Benutzen Sie dazu einen Streichriemen aus Holz und keinen Hängeriemen.

Letzte Aktualisierung am 7.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit zu Schleifstein für Damastmesser

Den richtigen Schleifstein für Damastmesser zu finden ist keine Hexerei, zumal Monostahlmesser mit den exakt gleichen Schleifsteinen geschärft werden. Es handelt sich beim Messerschleifen um eine Tätigkeit, die Geduld erfordert und die mit großer Sorgfalt durchgeführt werden sollte. Denn nur so haben Sie Gewissheit, dass Ihr Damastmesser auch lange Zeit das hält, was es verspricht. Wenn Sie mehr über das korrekte Schleifen von Damastmessern erfahren möchten, schauen SIe auch hier entlang: Damastmesser schleifen

Mit der folgenden Tabelle ist die Körnung von FEPA Norm nach japanischer Norm umrechenbar:

FEPA F NormMicron
[µm]
=Micron
[µm]
JIS R6001
------80J 240
F 18068<=>68J 280
F 22058<=>57J 320
F 23053 ± 3<=>52J 340
------48J 360
F 24044.5 ± 2<=>44J 380
------40J 400
F 28036.5 ± 1.5------
------34J 500
F 32029.2 ± 1.5<=>29J 600
F 36022.8 ± 1.5<=>24J 700
------20J 800
F 40017.3 ± 1<=>16J 1000
F 50012.8 ± 1<=>13J 1200
F 6009.3 ± 1<=>10J 1500
------8J 2000
F 8006.5 ± 1------
F 1.0004.5 ± 0.8<=>5J 3000
F 1.2003.0 ± 0.5<=>3J 4000
F 1.5002.0 ± 0.4<=>2J 6000
F 2.0001.2 ± 0.3<=>1,2J 8000

Mehr über Schleifsteine finden Sie auch hier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.